Mittelschule Veitshöchheim - Günterslebener Str. 41 - 97209 Veitshöchheim - Tel. 0931 452326-0, Fax -93 - Mail: sekretariat@mittelschule-vhh.de

"Es zählt, was du willst": Mittelschülerinnen besuchen am Girlsday das Klempnermuseum

Artikel Mainpost

girls1Seit 21 Jahren gibt es den "Girlsday", einen Tag, an dem junge Mädchen Einblicke in Bereiche der Arbeitswelt gewinnen können, die ansonsten scheinbar von Männern dominiert werden. Mittlerweile aber wurde die Idee auf die männlichen Schüler erweitert, die an diesem Tag "eher weibliche" Berufe kennenlernen sollen. Im Beisein der Kultur-Staatssekretärin Anna Stolz machten in diesem Jahr Schülerinnen der Mittelschule Veitshöchheim im Karlstadter Klempnermuseum erste Erfahrungen im Umgang mit Eisen- und Kupferblech.

Weiterlesen ...

Girls` Day und Boys` Day: Berufsfindung nach Stärken und Interessen – abseits von Rollenklischees

K1600 Bild 1Aktionstage zeigen Jugendlichen berufliche Perspektiven auf – Kultusstaatssekretärin Anna Stolz begleitet Veitshöchheimer Schülerinnen beim Besuch des Europäischen Klempner- und Kupferschmiede-Museums in Karlstadt

Weiterlesen ...

Besuch des „Grünen Markts“ in Veitshöchheim - Schüler/innen der Deutschklasse kaufen auf dem Wochenmarkt ein

Am Freitag, dem 25.03.2022, besuchten sieben Schüler/innen der Deutschklasse der Mittelschule Veitshöchheim in Begleitung ihrer „Deutsch als Zweitsprache“-Lehrkraft Frau Alicia Fries und der Praktikantin Frau Kathrin W. den sogenannten „Grünen Markt“ in Veitshöchheim.
In Vorbereitung auf den Unterrichtsgang zum örtlichen Wochenmarkt wurde der Wortschatzbereich „Einkaufen“ in vielfältiger Weise behandelt sowie der typische Einkaufsdialog szenisch erprobt und „einstudiert“.

Weiterlesen ...

Unsere Mittelschule sammelt Hilfsgüter für die Menschen in der Ukraine

Die Schulfamilie der Mittelschule Veitshöchheim hat in der letzten Woche viele Produkte gesammelt, die den Menschen in der Ukraine zugute kommen. Vielen Dank an die Eltern, Schülerinnen und Schüler, das Schulteam und alle, die sich engagiert haben und weiterhin engagieren!

Als die Pakete abgeholt wurden, war die Dankbarkeit und Freude groß!

"Ich danke Euch im Namen aller Leute, die diese Hilfe benötigen 🙏🏻
Manchmal denken wir, dass wir Kleinigkeit machen, für andere aber ist unsere „Kleinigkeit“ eine große Unterstützung!
 
Ich wünsche Euch allen, die an der Aktion beteiligt waren -Lehrer, Schüler, Eltern alles Gute, bleibt gesund und Gottes Segen!🙏🏻
 
Schönes erholsames Wochenende 😁"

Lesen ist Kino im Kopf

Jedes Jahr werden alle Schulen zur Teilnahme an dem bundesweiten Vorlesewett-bewerb des Deutschen Buchhandels eingeladen. Auch an der Mittelschule Veitshöchheim lasen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a, 5b und 6a aus ihren Lieblingsbüchern vor. Eine Jury bestehend aus drei Gewinnern der letzten Schuljahre und zwei Lehrkräften wählte die besten Vorleserinnen und Vorleser. Die jeweiligen Seiger durften sich über einen Buchgutschein freuen.

Klasse 5a: Maria Giovanna Pellegrino (1.), Shemshi Kryeziu (2.), Ben Singleton (3.) Klasse 5b: Kiara-Mariella Goike (1.), Johann Niethammer (2.), Timo Durhack (3.)
Klasse 6a: Noah Grötzsch (1.), Paul Werner (2.), Witta Retich (3.)

vorlesewettbewerb1vorlesewettbewerb2  

FÖRDERVEREIN DER MITTELSCHULE VEITSHÖCHHEIM FEIERT 20-JÄHRIGES BESTEHEN - UNTERSTÜTZUNG MIT GELD, RAT UND TAT

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

 

Im 925. Jubiläumsjahr der Gemeinde feiert auch der Verein der Förderer und Freunde der Mittelschule Veitshöchheim e. V. – kurz: Förderverein der Mittelschule – sein Gründungsjubiläum.

Am 13. März 2002 taten sich Schulleitung und externe Ehrenamtliche zusammen, um ihn aus der Taufe zu heben. Seitdem konnten viele Aktionen, Aktivitäten und finanzielle Unterstützungen realisiert werden

Die Situation im Jahr 2002 stellte sich so dar: Für Schüler der (damals noch so genannten) Hauptschule war es sehr schwierig, Ausbildungsplätze zu finden. Dies hatte verschiedene Gründe, unter anderem die fehlende Vernetzung der Schule zur Privatwirtschaft. Einige engagierte Personen – zumeist aus lokalen und regionalen Unternehmen – organisierten damals auf eigene Faust Aktionen wie Bewerber-Training oder nutzten ihre geschäftlichen Kontakte, um Lehrstellen anzubahnen. Diese einzelnen Aktivitäten führten schließlich zur Gründung des Vereins, der diese bündeln sollte. Auch die Gemeinde Veitshöchheim hatte starkes Interesse an diesem Ziel; Altbürgermeister Rainer Kinzkofer vertrat sie als Gründungsmitglied.

Weiterlesen ...

AN DER MITTELSCHULE VEITSHÖCHHEIM ERKLINGEN NUN DIE KLÄNGE DER UKULELE IM GROSSEN ENSEMBLE - FÖRDERVEREIN UND ELTERNBEIRAT SPONSERTEN 20 INSTRUMENTE

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

ukelegruppenfoto1Ihr Können nach nur einem halben Jahr Übung demonstrierten bei einem Pressetermin diese 18 Ukelelen-Spielerinnen und -spieler aus den siebten bis neunten Klassen der Veitshöchheimer Mittelschule mit ihrem Musiklehrer Manfred Müller (hinten links) mit Liedern aus dem Pop-/Rock Bereich wie “What´s up” von 4 Non Blondes oder “Pocahontas” von AnnenMayKantereit, sehr zur Freude von Rektorin Martha Winter (rechts), die als Musikerin Müllers zweites Musikprojekt an ihrer Schule sehr unterstützt, sowie vorne von links von Bruno Winter (Vorsitzender des Vereins der Förderer und Freunde der Mittelschule Veitshöchheim e.V. ) und Marc Bertignoll (Vorsitzender des Elternbeirats).

Weiterlesen ...

Spuren im Sand

"Wohin führt mein Weg? Welche Ziele, Wünsche und Hoffnungen habe ich? Da sind auch Ängste und Sorgen, die mich begleichen."

Wir sind aber nicht allein auf unserem Weg. Wir werden begleitet. 

Im Religionsunterricht haben sich die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse mit diesem Thema auseinandergesetzt und ihre Gedanken aufgeschrieben. Gemeinsam mit Studierenden der Uni Würzburg haben sie dann dieses Thema vertieft und es ist ein schöner Weg durch das Klassenzimmer entstanden, der bis zum Kreuz führt. 

Passend zu dieser Gemeinschaftsaktion haben die Schülerinnen und Schüler den Text "Spuren im Sand" kennengelernt. Es lohnt sich, diesen einmal zu googlen und nachzulesen. Ein kurzer Text mit viel Ermutigung.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind nötig für den Betrieb der Seite, Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.