Mittelschule Veitshöchheim

Günterslebener Str. 41 - 97209 Veitshöchheim - Tel. 0931 452326-0

Corona-Hinweis

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,


erfreulicherweise sind die Infektionszahlen in Bayern momentan recht stabil. Deshalb darf weiterhin auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Außenbereich der Schule verzichtet werden. Im Schulhaus und im Unterricht muss die Maske dennoch getragen werden, solange sich die Schülerinnen und Schüler von ihrem Platz entfernen. Am Arbeitsplatz können die Masken abgenommen werden. Auch die Vorschriften zur Hygiene und zur Testpflicht gelten weiterhin. 

 

Den aktuellen Rahmenhygieneplan können Sie dem Bereich "Für Eltern" entnehmen.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Winter, Schulleiterin

Brieffreundschaft gegen Einsamkeit

Veitshöchheimer Mittelschüler schreiben Briefe an Senioren

Briefe der Schüler werden übergebenDie aktuelle Situation rund um das Corona-Virus ist für alle Menschen – ob jung oder alt – sehr belastend. Die Schulen sind geschlossen und die Besuchsrechte für Seniorenzentren sind eingeschränkt. Um Einsamkeit zu verringern und Freude zu vergrößern, starteten die Schüler/innen der Klasse 5a der Mittelschule Veitshöchheim eine Brieffreundschaft mit Bewohner/innen des Seniorenzentrums St. Hedwig in Veitshöchheim.
Trotz erschwerter Bedingungen im Distanzunterricht konnten Klassenlehrerin Julia Rammling und Förderlehrer-Anwärterin Alicia Fries die Fünftklässler/innen sofort für diese Aktion gewinnen und begeistern. Die Kinder gestalteten kreative Briefe, fügten bunte Zeichnungen bei und brachten diese in die Schule. Am Freitag, den 29.01.2021, wurden die Briefe der Klasse 5a von Frau Fries an das Seniorenzentrum übergeben.
Die Bewohner/innen sind von den geschriebenen Zeilen begeistert und verfassen nun fleißig Antwortbriefe, auf die die Schüler/innen bereits freudig warten!