Mittelschule Veitshöchheim

Günterslebener Str. 41 - 97209 Veitshöchheim - Tel. 0931 452326-0

Corona-Hinweis

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

bis zu den Pfingstferien gelten die bisherigen Regelungen an unserer Mittelschule unverändert weiter:

Alle Schüler befinden sich im täglichen Wechselunterricht, d.h. keine Gruppe hat an zwei aufeinander folgenden Schultagen Unterricht.

Für den Unterrichtsbetrieb nach den Pfingstferien gilt, abhängig von einer 7-Tage-Inzidenz

  • von 0 bis 165:

Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen

  • über 165:

Wechselunterricht für die Abschluss-Klassen, alle übrigen Jahrgangsstufen Distanz-Unterricht

 

Das bedeutet für unsere Schule: bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 165 sind alle Klassen im Wechselunterricht, ab 165 sind nur noch die Abschlussklassen im Haus.

Für alle Schüler gilt eine Testpflicht.

Zu Ihrer Information hänge ich noch zwei Schreiben des Kultusministeriums an.

 

Mit freundlichen Grüßen
M. Winter, komm. Schulleiterin

Unter dem Menüreiter "Für Eltern" können Sie aktuelle Bekanntmachungen und Formblätter einsehen und herunterladen.

14 neue Schülerlotsen an der Mittelschule Veitshöchheim

lotsen stehen an der Ampel mit der PolizeiAuch in diesem Schuljahr meldeten sich wieder viele Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse freiwillig, um als Schülerlotsen ehrenamtlich tätig zu sein. Insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler wurden in einem zweitägigen Kurs von den Kollegen der Verkehrspolizei ausgebildet und auf ihren Einsatz an der Ampelanlage in der Günterslebener Straße vorbereitet. Herr Hellmann und Herr Amon von der Verkehrspolizei zeigten sich hoch erfreut über die rege Teilnahme und das hohe Engagement an unserer Mittelschule. Es ist sicher nicht selbstverständlich, morgens früher aufzustehen, um den Schulweg für die vielen Grund- und Mittelschüler sicherer zu machen. Hierzu sei angemerkt, dass seit Einführung der Schülerlotsen kein einziger Personenschaden an einem Lotsenübergang zu verzeichnen ist! Somit leisten die Schülerinnen und Schüler einen wertvollen Beitrag für die Sicherheit auf dem Schulweg. In den ersten Wochen werden die neuen Lotsinnen und Lotsen von erfahrenen Lotsen-Mentoren aus der 9. Jahrgangsstufe begleitet und in ihrer Tätigkeit unterstützt. 

Lotsen beim Überqueren der AmpelZwei Jahre bekleiden die Schülerinnen und Schüler in der Regel dieses Ehrenamt und werden zum Ende der 8. Jahrgangsstufe in einem feierlichen Festakt im Sitzungssaal der Stadt Würzburg vom Regierungspräsidenten, dem Bürgermeiser, der Polizei und weiteren Ehrengästen verabschiedet. Sie bekommen eine Urkunde, die die Schülerinnen und Schüler der Bewerbung beilegen können und ein kleines Dankeschön für ihre geleisteten Dienste.Lotsen stellen sich an der Ampel in Position

Vor Schulbeginn sind schon von weitem in ihren neon-gelben Jacken und den Kellen zu erkennen. Bundesweit sind rund 50.000 Menschen als „Schülerlotsen“ tätig. Es handelt sich in der Regel um ältere Schüler, die für ihre jüngeren und unerfahrenen Mitschüler an gefährlichen Stellen den Schulweg sichern und ihnen so sicher über die Straße helfen. Den Einsatz von Schülerlotsen – offiziell „Verkehrshelfer“ genannt – gibt es in Deutschland seit 1953.

Vielen Dank an die VMS Verkehrswacht Medien & Service GmbH für die Bereitstellung von Wetterschutzjacken für unsere Schülerinnen und Schüler!

Vielen Dank für eurer Engagement!