Mittelschule Veitshöchheim

Günterslebener Str. 41 - 97209 Veitshöchheim - Tel. 0931 452326-0

Corona-Hinweis

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz von 113,4 im Landkreis Würzburg, findet auch vom 19. – 23.04.2021 in den Klassen 5 bis 8 Distanzunterricht statt. Der Online-Unterricht wird in gewohnter Weise fortgeführt. Die Schüler der Klassen 9 und 10 haben Wechselunterricht. Am Montag startet die Gruppe 1, am Dienstag Gruppe2.

 


Die Schüler der oben genannten Klassen dürfen nur teilnehmen, wenn sie sich der Testpflicht unterziehen. Zu Ihrer Information: in der zurückliegenden Woche haben sich 174 Mal Schüler selbst getestet, das läuft inzwischen ganz routiniert. Danke an alle, die durch diese Maßnahme zum Schutz der Schulfamilie beitragen.

 

Wenn Sie für Ihre Kinder eine Notbetreuung brauchen, melden Sie sich umgehend per Mail an der Schule unter sekretariat@mittelschule-vhh.de
Auch für diese Kinder gilt eine Testpflicht.

 

Mit freundlichen Grüßen
M. Winter, komm. Schulleiterin

Unter dem Menüreiter "Für Eltern" können Sie aktuelle Bekanntmachungen und Formblätter einsehen und herunterladen.

Jugendsozialarbeit - Arbeitschwerpunkte

Beitragsseiten

Arbeitsschwerpunkte

Beratung

- Gesprächsangebote zur Bewältigung von Alltagsproblemen,

Schwierigkeiten in Schule oder Familie

- Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten und Krisen

(Soziale) Gruppenarbeit und Trainingskurse

- Zur Stärkung sozialer Kompetenzen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

- Themenspezifische Projekte, auch im präventiven Bereich

- M.U.T. – Miteinander umgehen trainieren

- Mobbingintervention

Elternarbeit

- Ressourcenorientierte Beratung und Begleitung bei Schulschwierigkeiten, Erziehungsproblemen und familiären Konflikten

- Anbahnung von Hilfsangeboten und koordinierende Vernetzung

- Abendtermine und Hausbesuche bei Bedarf

Vernetzung

- Vermitteln und/oder Begleiten von Kontakten mit außerschulischen Beratungsstellen, Institutionen oder Behörden

- Anbahnen weiterer Hilfsangebote

- Zusammenarbeit unter Anderem mit dem Allgemeinen Sozialdienst des Jugendamtes, Erziehungsberatungs-, Suchtberatungsstellen, Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Jugendarbeit, Justiz und Polizei

 

...und wer es ganz genau wissen möchte

 

JaS ist eine Leistung der Jugendhilfe in der Institution Schule, die auf der Grundlage des

§ 13 Abs.1 SGB VIII erfolgt:

„Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern."

 

JaS versteht sich als besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule.
Sie soll helfen, soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden. Ihr Ziel ist die Förderung der Kinder und Jugendlichen um deren Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen. Durch Einsatz von sozialpädagogischem Fachpersonal schafft die Jugendsozialarbeit ein niederschwelliges Angebot an der Schule.